Aktuelles aus der LAG


Kultur in Zeiten von Corona


Theater, Museen, Konzerthäuser, Musik- und Kunstschulen sind genau wie die Schulen geschlossen. Liegt damit das kulturelle Leben brach? Nein! Allerorten gibt es Möglichkeiten, zu Hause und / oder über das Internet Kultur zu genießen oder selbst kreativ zu werden. Unter dem Motto Kultur at home sammeln wir für Euch, welche Tipps wir dafür haben. Aktuelle Infos zu Hilfsmaßnahmen, Spendenfonds und hilfreichen Tools findet Ihr in unserem Themenbereich Corona.

Aktuelles kju-Heft
Die Sommerausgabe des kju-Magazins steht natürlich ganz im Zeichen von Corona und hat den Schwerpunkt »Kultur digital«. Wir fragen, wie unsere Mitglieder auf die Krise reagiert haben, wie Projekte an Schulen weiterliefen (oder nicht), was digitales Arbeiten fürs Theater bedeutet. Wir berichten aus unserer Arbeit in der Pandemie und vom digitalen FSJ-Gesamtseminar und stellen Fragen zum Datenschutz.

Kulturelle Bildung an und mit Schulen − Jetzt erst recht!
Der Fachausschuss Kooperationen und Bildungslandschaften der BKJ legt in einem Diskussionspapier dar, welch massiven Eingriff die Corona-Krise in den Alltag und die Rechte von Kindern und Jugendlichen bedeutet, beschreibt, wie Schule von den Angeboten Kultureller Bildung profitieren kann, und unterbreitet Vorschläge, wie Schule und außerschulische Träger jetzt gemeinsam Bildung neu und besser gestalten können.

Corona: Zukunftssorgen und Reaktion der Mitglieder
Eine Umfrage unter den Mitgliedern der LAG zeigt, dass die Kulturanbieter zwar von den Hilfen eher wenig in Anspruch nehmen, aber dennoch momentan einigermaßen durch die Krise kommen – über die Hälfte macht sich aber große Sorgen um die Zukunft. Gleichzeitig haben über die Hälfte ihre Arbeit umgestellt und online weitergeführt bzw. neue Angebote geschaffen. Zu den Umfrage-Ergebnissen

15. – 18.06., 14 Uhr | »Kultur macht stark@Home 4«
Im April und Mai gab es bereits eine Reihe digitaler Veranstaltungen zu »Kultur macht stark@Home«. Jetzt können Sie erneut Förderprogramme treffen, bei denen Sie aktuell Gelder für digitale und alternative kontaktlose oder -arme Projekte mit Kindern und Jugendlichen beantragen können. Außerdem werfen wir einen Blick in die Praxis und stellen neue Lösungen und Formate vor. Weitere Infos

Juni-Newsletter erschienen
Der aktuelle Newsletter sammelt wie immer laufende Ausschreibungen sowie Tagungen, Fortbildungen und Veranstaltungen, die digital stattfinden, außerdem Neues aus der LAG, neue Publikationen und Meldungen aus der Kinder- und Jugendkultur. Wir wünschen eine gute Lektüre! Zum Newsletter


Kulturelle Bildung gerade jetzt wichtig! Schulen konzentrieren sich jetzt vor allem auf die Hauptfächer. Aber gerade in dieser psychisch sehr belastenden Zeit ist Kulturelle Bildung ein unverzichtbares Angebot für Kinder & Jugendliche. Wir halten daher begleitende freiwillige Angebote der Kulturellen Bildung für möglichst alle Schüler*innen in Hamburg für unbedingt notwendig. Es braucht umgehend entsprechende Initiativen und Strukturen, um dies jetzt zu ermöglichen!

Neue FSJ Kultur Plätze ab September 2020 online
Begeistert Dich die Arbeit im Kulturbereich? Hast Du Spaß an besonderen Herausforderungen? Jetzt anmelden: Ab sofort läuft das Onlineverfahren, in dem bundesweit FSJ Kultur Plätze für den kommenden Jahrgang ausgeschrieben sind. Hier kann man sehen, welche Plätze es in Hamburg gibt. Mehr Infos zum FSJ Kultur, einen kleinen Film und andere Eindrücke gibt es hier.

Neues LAG-Mitglied
Mitten im Corona-Lockdown erreichte uns ein Mitgliedsantrag, dem der Vorstand zugestimmt hat. Wir freuen uns sehr über unser neues Mitglied: das im Februar 2020 neu eröffnete Zentrum für Jugendkulturen aus Hamburg-Altona bietet (außerhalb der Coronakrise) Kreativworkshops für Jugendliche. Herzlich Willkommen in der LAG!

Kampagne für mehr kulturelle Teilhabe
Jedes Kind und jede٭r Jugendliche hat das Recht auf kulturelle Teilhabe und das Recht auf Bildung. Die derzeitige Situation erschwert es den Akteur٭innen der Kinder- und Jugendkultur, dieses Recht umzusetzen. Wir haben daher im Vorfeld der Bürgerschaftswahlen 2020 formuliert, was es braucht, um mehr und dauerhaft Teilhabe zu ermöglichen. Jetzt mitzeichnen www.kultur-begeistert.de

Glückwünsche
Die LAG wurde 2004 gegründet und hatte entsprechend kürzlich ihren 15 Geburtstag. Gefeiert haben wir am Rande des Kulturgipfels. Aber wir haben zum Jubiläum auch einige Glückwünsche erhalten, über die wir uns sehr gefreut haben und die wir gerne hier veröffentlichen. Kultursenator Dr. Carsten Brosda: »Sie [die LAG] ist unverzichtbarer Kristallisationspunkt der Hamburger Kinder- und Jugendkulturszene.«

Sozialfonds fürs FSJ Kultur
Wir finden, es darf nicht vom Geld abhängen, ob jemand ein FSJ Kultur machen kann oder nicht! Wer jedoch keine finanzielle Unterstützung durch die Eltern bekommt, kann vom Taschengeld nicht leben. Und Assistenzbedarfe werden bisher nicht übernommen. Daher sammeln wir in einem Sozialfonds Geld für Jugendliche, die sich sonst kein FSJ leisten könnten.