HAMBURGER ERKLÄRUNG DER VIELEN

Die LAG Kinder- und Jugendkultur hat die HAMBURGER ERKLÄRUNG DER VIELEN unterzeichnet. Mit einer gemeinsamen Kampagne setzen Hamburger Kulturinstitutionen ein deutliches Zeichen gegen völkische Tendenzen in der Kunst und Kulturszene.

Eine gemeinsame Erklärung formuliert den Konsens einer offenen und vielfältigen Kunstauffassung, die sich klar von rechtsnationalen Ideologien distanziert. Wir verbinden uns solidarisch mit Menschen, die durch eine rechte Politik an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden sollen. Die Kunst ist für die Vielen. Die Kunst bleibt frei. Unsere Gesellschaft ist eine plurale Versammlung. Viele unterschiedliche Interessen treffen aufeinander und finden sich oft im Dazwischen. Demokratie muss täglich neu verhandelt werden – aber immer unter einer Voraussetzung: Es geht um Alle, um jede*n Einzelne*n als Wesen der vielen Möglichkeiten!

Die HAMBURGER ERKLÄRUNG DER VIELEN wurde heute zeitgleich zu der BERLINER ERKLÄRUNG, der DRESDNER ERKLÄRUNG und der DÜSSELDORFER ERKLÄRUNG auf einer Pressekonferenz auf Kampnagel veröffentlicht. Nun sind Einzelpersonen, Künstler*innen, Kulturschaffende und Künstlergruppen aufgerufen, die ERKLÄRUNG mit ihrem Namen in einer Email an unterstuetzung@dievielen.de zu unterstützen. Weitere Infos