Aktuelles aus der LAG

Theater, Museen, Konzerthäuser, Musik- und Kunstschulen sind genau wie die Schulen geschlossen. Liegt damit das kulturelle Leben brach? Nein! Allerorten gibt es Möglichkeiten, zu Hause und / oder über das Internet Kultur zu genießen oder selbst kreativ zu werden. Unter dem Motto Kultur at home sammeln wir für Euch ab sofort, welche Tipps wir dafür haben. Schickt uns gerne weitere an pathirana@kinderundjugendkultur.info.

Aktuelle Infos zu Hilfsmaßnahmen, Spendenfonds und hilfreichen Tools findet Ihr in unserem Themenbereich Corona.

FSJ Kultur ab September 2020?!!!
Neue FSJ Kultur Plätze online!! Begeistert Dich die Arbeit im Kulturbereich? Hast Du Spaß an besonderen Herausforderungen? Jetzt anmelden: Ab sofort läuft das Onlineverfahren, in dem bundesweit FSJ Kultur Plätze für den kommenden Jahrgang ausgeschrieben sind. Hier kann man sehen, welche Plätze es in Hamburg gibt. Mehr Infos zum FSJ Kultur, einen kleinen Film und andere Eindrücke gibt es hier.

Kampagne für mehr kulturelle Teilhabe
Jedes Kind und jede٭r Jugendliche hat das Recht auf kulturelle Teilhabe und das Recht auf Bildung. Die derzeitige Situation erschwert es den Akteur٭innen der Kinder- und Jugendkultur, dieses Recht umzusetzen. Wir haben daher im Vorfeld der Bürgerschaftswahlen 2020 formuliert, was es braucht, um mehr und dauerhaft Teilhabe zu ermöglichen. Jetzt mitzeichnen www.kultur-begeistert.de

Glückwünsche
Die LAG wurde 2004 gegründet und hatte entsprechend kürzlich ihren 15 Geburtstag. Gefeiert haben wir am Rande des Kulturgipfels. Aber wir haben zum Jubiläum auch einige Glückwünsche erhalten, über die wir uns sehr gefreut haben und die wir gerne hier veröffentlichen. Kultursenator Dr. Carsten Brosda: »Sie [die LAG] ist unverzichtbarer Kristallisationspunkt der Hamburger Kinder- und Jugendkulturszene.«

Sozialfonds fürs FSJ Kultur
Wir finden, es darf nicht vom Geld abhängen, ob jemand ein FSJ Kultur machen kann oder nicht! Wer jedoch keine finanzielle Unterstützung durch die Eltern bekommt, kann vom Taschengeld nicht leben. Und Assistenzbedarfe werden bisher nicht übernommen. Daher sammeln wir in einem Sozialfonds Geld für Jugendliche, die sich sonst kein FSJ leisten könnten.

Aktuelles kju-Heft
Die Winterausgabe des kju-Magazins hat den Schwerpunkt »15 Jahre LAG«. Weitere Themen: Kulturgipfel wirkt!: Vielfalt und viel Energie auf Kampnagel | FSJ Kultur: Jugendliche treffen KZ-Überlebenden | Modelle für Kultur und Schule: Die Grundschule Trenkerweg | Leseförderung: Das KIKU Lohbrügge | Revolution: Schüler*innen blicken auf 1918/19 | Rahmenkonzept: Experte Kurt Eichler im Interview